ERWIN SCHWENTNER

HOMEPersonAUSSTELLUNGENZurück auf die BäumeLKH SWTegetthoff-ProjektFIGURENKÖPFEZEICHNUNGMALEREIAKTUELLESKONTAKTLINKSPRESSE

AUSSTELLUNGEN

Seit 1982 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland

Auswahl an Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen sowie Aktionen:


1982: Salon der Steirischen Naiven Graz („Die vielen Gesichter des Dr.Schwentner“)

1984: Josef Krainer Haus Graz

1985: Galerie Steirische Moderne Graz; Ecksaal Joanneum Graz

1986: 2 – monatiger Studienaufenthalt am Österreichischen Kulturinstitut in Rom („Die Protokollarische Entgleisung des Oberst Karisch anlässlich einer Aufführung der Spanischen Hofreitschule vor Kaiser Franz Josef im Jahre 1982“

1987: Casino Graz („Spiegel, Spiegel, Spiegel“)

1987: 1. Grazer Wasserkunstpreis (dotiert) im Rahmen eines Wettbewerbes für die

Gestaltung eines Wasserkunstwerkes

1988: Z-Bank Graz („Tanzen ist lustig“)

1989: Galerie Cafe Klagenfurt; Raiffeisen Landesbank Graz („Schlagen, Stechen, Schießen“)

1991: Ausstellung anlässlich der Eröffnung der Filmfestspiele in Cattolica („Il grande Sconosciuto“)

1992: Galerie Hirt in Scheifling; Künstlerhaus Graz; Palazzo ducale, Urbino

1993: Reutlingen, Deutschland; Galerie Yin-Jan Graz

1994: Gestaltung des 1. Schreberdenkmals im Rahmen der Aktion Dr.Schreber, Auftrag

des 1.Internationalen Schrebersymposions

1994: Viktor Fogarassy Preis (im Rahmen des Wettbewerbes zum Steirischen Kunstförderungspreis)

1995: Bassano, Italien; Budapest (Art Expo); Galerie im Cellarium des Stiftes Rein;

Österreichisches Kulturinstitut in Rom; Galerie Kolly, Graz

1996: Stadtgalerie Wolfsberg; Flughafen Graz („Fliegen kann jeder“); Botega d´arte Gemona;

Kulturzentrum Celldömölk, Ungarn; Creditanstalt Taborstraße Wien

1997: Galerie Daghofer, Leoben; Galerie Centrum, Graz („Reich, fröhlich und anders“)

1997: Studienreise nach Taiwan (mit Künstlervereinigung Yin-Jan), gemeinsame Arbeit mit taiwanesischen Künstlern und Gemeinschaftsausstellung im Internationalen Zentrum inTaipeh

1998: Präsentation der Kunstzeitschrift „Sterz“ ausschließlich mit Werken von Schwentner; Einrichtung einer Ausstellung in Wien zu Ehren von Prof.Dr.Raoul Schindler

1999: CA-Graz („Kurz das Wichtigste über Beziehungen“);

Buchpräsentation im Stadtmuseum Graz mit Objekten zum gemeinsam mit Heinz Meisl

Gestalteten Buch „Schauen, Erleben, Genießen – Südsterisches Weinland“

2000: Kulturhaus Schliersee, Deutschland; Fa.Ixos, München; Schloss Stainz

2001: Galerie Centrum, Graz („Ihnen wird das Lachen auch noch vergehen“);

Österreichisches Kulturforum Mailand („Die 46 hervorragendsten Eigenschaften desMenschen“)

2002: Karikaturmuseum Krems; ORF-Landesstudio Steiermark; Theaterzentrum Deutschlandsberg

2003: Galerie Fromme Contempora, Graz; Hotel zum Dom, Graz; Kulturzentrum Neuhaus

Deutschland; Galerie-im-Kies, Vorarlberg

2004: Pavel-Haus, Bad Radkersburg („Politik und Humor sind kaum freiwillig vereinbar“);

Gartenobjekte in der Blumenpyramide Baumgartner, Graz („Wesen wie Du und Ich“);

Bad zur Sonne, Graz („Divertimento sull`aqua“); Restaurant Törgel, Vorarlberg;

Kunstgarten Graz

2005: Volksbank Gleisdorf („Männerfantasien“); Gärtnerei Russ, Gamlitz;

Beteiligung an „Keramik im Steinbruch“ („KISTE“) in Oberpullendorf; Universität

Klagenfurt, Beteiligung an „Mathekeramik“ (Ausschreibung);

Ausstellung anlässlich der „Graz-Tage“ in Triest; Galerie K, Graz

2006: Kunst im Club, Parlament, Wien; Maggies Genussgalerie Wien
Kurashiki / Japan

2007: Galerie Rienössl / Wien, Galerija Premzl / Maribor, Keramik im Steinbruch Oberpullendorf, Kurashiki /Japan, Haus Wittgenstein / Wien

2008: Keramik im Steinbruch/Oberpullendorf, Kurashiki/Japan, Galerie DNS/Graz, Amthof Feldkirchen/Kärnten

2010: Im Rahmenprogramm: Weizer Pfingstvision; Galerie Forum Rathaus Knittelfeld

2011: "Das Tegetthoff-Projekt" (in und mit der Galerie Premzl, Maribor); Kulturherbst 2011 Schlierssee Deutschland; ÖAGG-Akademie Wien ("Freud"); Galerie "Die Ausstellung" Wien; Bettona, Perugia, Italien

2012: Feldkirchen, Amthof; Galerie Mire, Leibnitz; Galerie Centrum, Graz

2013: Wirtschaftskammer Steiermark; Berufsvereinigung bildender Künstler Kärnten; Galerija Layerjeve hise, Kranj, Slovenien

2014: Galery Rizzo München; Galerie REMIXX, Graz; ORF-Landesstudio (Pita des Universums); Galerie Villa Maria, Bad Aibling, Deutschland

2015: Museum im Palais, Graz (Tegetthoff-Veranstaltung)

2016: Galerie Sigm.Freud Graz ("Freud kehrt zurück"); Steirisches Feuerwehrmuseum Groß St.Florian

2107: Galerie Sandpeck, Wien; Kunsthalle Graz; Galleri Bellmann, Stockholm; MUWA (Johnny Weissmuller Bund); Atelier Berenike Wasserthal-Zuccari, Graz

 


Gestaltung einer Bronze-Bodenplatte in Bratislava, öffentlicher Raum. Öffentliche Ankäufe. Schwentner ist Obmann zahlreicher von ihm gegründeter Vereine: „I.philantropische Vereinigung für menschenwürdige Freizeitgestaltung“ mit der Untergruppe

„D.A.L.I. lebt-Ortsgruppe Graz“, „I.Internationale Schreber-Vereinigung“, „Boccia Vereinigung hart auf hart, Ortsgruppe Gamlitz“, „Europäische Gesellschaft zur Verwertung von Salatölresten“.