ERWIN SCHWENTNER

HOMEPersonWie arbeitet Schwentner?Schwentner denkt nachSchwentner vergisstSchwentner erinnert sichMechanik des LachensWas geht mir so . . .AUSSTELLUNGENFIGURENKÖPFEZEICHNUNGMALEREIAKTUELLESKONTAKTLINKSPRESSE

Schwentner erinnert sich

ERINNERN


Ich erinnere mich an meine geburt

Ich erinnere mich an meine urgroßmutter

Ich erinnere mich an den maharadja von djaipur

Ich erinnere mich an den bau der semmeringbahn

Ich erinnere mich an thomas von aquin

Ich erinnere mich an die schönen tage mit konrad lorenz am grünen see

Ich erinnere mich an die erfindung der nudel

Ich erinnere mich an den urknall

Ich erinnere mich an die letzte seelenwanderung

Ich erinnere mich an meine 118 geliebten

Ich erinnere mich an hiroshima

Ich erinnere mich an meine Zeugung

Ich erinnere mich an das wirtshaus im spessart

Ich erinnere mich an das 1.kommunistische manifest

Ich erinnere mich an den führerbunker

Ich erinnere mich an die entwicklung meines hirns

Ich erinnere mich an die nazifreunde meines vaters

Ich erinnere mich an die entdeckung des penicillins

Ich erinnere mich an die wunderbare heilung des lazarus

Ich erinnere mich an die erstürmung der bastille

Ich erinnere mich an die leibeigenschaft

Ich erinnere mich an den bau der chinesischen mauer

Ich erinnere mich an van gogh

Meine vater sagte immer: daran wirst dich noch erinnern

Ich erinnere mich an meinen vater